Illustration illustration

Ex zurückgewinnen: Woran die Versöhnung scheitert

Die Trennung vom Partner trifft einen oft völlig unerwartet, besonders, sofern die Sehnsucht nach dem Ex-Partner anhält. In dem Bemühen, die Beziehung zu kitten, unterlaufen einem schnell gravierende Schnitzer, die eine Versöhnung schier unmöglich machen. Wer die Liebe wiederaufleben lassen will, sollte diese Fallstricke unbedingt umgehen.

Tabu 1: Bedrängen und Betteln

Wenn Liebeskummer das Denken vernebelt ist die Versuchung groß, den Kontakt um jeden Preis aufrechtzuerhalten. Anhaltende Kontaktversuche und Liebesbekundungen setzen den Ex-Partner unter Druck, anstatt eine Versöhnung zu begünstigen. Wer seinem Ex nachstellt und ihn kontrolliert, läuft Gefahr nicht nur zusätzliche Verletzungen einzuhandeln. Geben Sie Ihrem ex zurück gewinnen den nötigen Raum, agieren Sie respektvoll – das ist die Voraussetzung für eine Wiederannäherung.

Fauxpas 2: Manipulation und Erpressung

Verlustangst und Liebeskummer lassen einen schnell Schuldzuweisungen und Anklagen. Doch wer mit Selbstmitleid und moralischen Appellen punkten will, verbaut sich den Weg zurück in die Beziehung. Natürlich sind der Liebeskummer und die Kränkung einen dazu verleiten, Dampf abzulassen. Doch Anschuldigungen und Vorwürfe machen alles noch schlimmer. Seien Sie gewillt, sich mit dem Ende der Beziehung abzufinden – lediglich auf diesem Weg lässt sich in einen respektvollen Dialog treten.

Fauxpas 3: Dem Ex nachlaufen

In der Hoffnung auf ein Liebes-Comeback tendieren Verlassene oft dazu, über die eigenen Bedürfnisse und Wünsche hinwegzusehen. Man stellt Freundschaften und Interessen völlig zurück, nur um sich dem Verflossenen anzupassen. Jedoch: Wer sich für jemand anderen aufgibt, verlieren Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihren Ex. Zweifelsohne gilt es, sich mit seinem Anteil an der Trennung auseinanderzusetzen. Gleichwohl: Dem Ex um jeden Preis gefallen zu wollen, zeugt nicht von gesundem Selbstbewusstsein. Wahren Sie Ihre Identität, vertreten Sie Ihre Überzeugungen – das ist der beste Weg zu einer gesunden Beziehung.

Fehler 4: Die Flinte ins Korn werfen

Keineswegs führt der Weg zurück zum Ex über Nacht zum Erfolg. Vor allem wenn viel Porzellan zerschlagen wurde, braucht es Zeit. Falls Sie nach den ersten Rückschlägen kapitulieren, beraubt sich das Potenzial, das Vertrauen aufzubauen. Sicher nagt die Ungewissheit. Aber: Durch Ausdauer und positives Denken eröffnen sich neue Perspektiven für die Liebe. Bleiben Sie geduldig und hoffnungsvoll – gestärkt aus der Krise hervorzugehen, ist der Lohn der Beharrlichen.

Fazit

Die Rückeroberung der verlorenen Liebe erfordert Fingerspitzengefühl und Geduld. Damit die Wiederannäherung gelingt, gilt es, Fallstricke zu umgehen. Geben Sie Ihrem Ex den nötigen Freiraum, verzichten Sie auf emotionale Erpressung und moralische Appelle. Verleugnen Sie nicht Ihre eigene Persönlichkeit, stehen Sie zu Ihren Überzeugungen und Werten. Kapitulieren Sie nicht beim ersten Gegenwind, auch wenn die Versöhnung Zeit braucht. Bei respektvollem Umgang lässt sich so manche Liebe wiederbeleben. Aber was auch geschieht: Bewahren Sie sich einen liebevollen Blick auf sich selbst – denn nur wenn Sie sich selbst lieben, können Sie geliebt werden.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *