Ex zurückgewinnen: Woran die Versöhnung scheitert

Die Trennung vom Partner schmerzt, besonders, falls der Wunsch nach einer Versöhnung fortdauert. Bei dem Versuch, den Verflossenen zurückzuerobern, passieren häufig gravierende Schnitzer, die eine Wiederannäherung erschweren. Wenn man den Ex zurückgewinnen möchte, gilt es, diese No-Gos auf jeden Fall zu vermeiden.

Fauxpas 1: Stalking und Kontrolle

In verzweifelter Sehnsucht nach dem Ex verfallen viele in Aktionismus. Permanentes Aufsuchen, Bedrängen und Betteln lassen beim Gegenüber die Alarmglocken schrillen, statt die Chancen auf ein Comeback zu erhöhen. Wer seinem Ex keinen Freiraum zugesteht, handelt sich nicht nur zusätzliche Verletzungen ein. Geben Sie Ihrem Ex den nötigen Raum, agieren Sie respektvoll – nur so schaffen Sie die Basis für eine mögliche Versöhnung.

Fehler 2: Eifersuchtsszenen und Vorwürfe

Das Gefühlschaos nach einer Trennung lassen einen schnell Versuchen der Manipulation und Erpressung. Wenn man mit Selbstmitleid und moralischen Appellen punkten will, verbaut sich den Weg zurück in die Beziehung. Natürlich sind der Liebeskummer und die Kränkung den Wunsch aus, es dem wie bekomm ich meinen ex zurück heimzuzahlen. Doch Anschuldigungen und Vorwürfe führen ins Leere. Versuchen Sie, die Trennung zu akzeptieren – lediglich auf diesem Weg lässt sich in einen respektvollen Dialog treten.

Tabu 3: Verzweifelte Änderungsversprechen

Im Wunsch nach Versöhnung tendieren Verlassene oft dazu, über die eigenen Bedürfnisse und Wünsche hinwegzusehen. Plötzlich werden das eigene Leben völlig zurück, um es dem Ex recht zu machen. Aber: Wer sich für jemand anderen aufgibt, verlieren Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihren Ex. Zweifelsohne gilt es, an destruktiven Verhaltensmustern zu arbeiten. Doch: Sich selbst zu verleugnen, ist keine Basis für eine erfüllende Partnerschaft. Bleiben Sie sich treu, vertreten Sie Ihre Überzeugungen – das ist der beste Weg zu einer gesunden Beziehung.

Fauxpas 4: Die Flinte ins Korn werfen

Keineswegs führt der Weg zurück zum Ex ohne Hindernisse zur wiederaufgeflammten Liebe. Insbesondere bei tiefgreifenden Verletzungen, braucht es Zeit. Wer zu schnell aufgibt, nimmt man sich die Möglichkeit, die Beziehung zu kitten. Zweifellos schmerzt die Trennung. Gleichwohl: Mit Beharrlichkeit und Zuversicht eröffnen sich neue Perspektiven für die Liebe. Verlieren Sie nicht den Mut – eine erfüllende Partnerschaft braucht Zeit zum Wachsen.

Fazit

Den Ex zurückzugewinnen gleicht oft einer Gratwanderung. Um die Tür für eine gemeinsame Zukunft offen zu halten, ist es ratsam, Fallstricke zu umgehen. Wahren Sie Distanz zum Verflossenen, machen Sie ihm keine Szenen und spielen Sie nicht die Eifersuchtskarte. Geben Sie sich nicht für die Beziehung auf, stehen Sie zu Ihren Überzeugungen und Werten. Bewahren Sie sich Geduld und Zuversicht, selbst wenn der Weg zurück zum Ex steinig ist. Bei respektvollem Umgang stehen die Chancen gut. Aber was auch geschieht: Bewahren Sie sich einen liebevollen Blick auf sich selbst – denn nur wenn Sie sich selbst lieben, können Sie geliebt werden.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *